Neu: Inklusive Klassen an der Elbschule

Es ist soweit – die Behördenleitung hat grünes Licht für ein innovatives Modell an der Elbschule gegeben. Ab Sommer 2016 gibt es einen gemeinsamen, zielgleichen Unterricht für Schülerinnen und Schüler mit und ohne Hörschädigung. Das Modell hat sich bereits im In- und Ausland über Jahre hinweg erfolgreich bewährt.
Die hervorragenden Rahmenbedingungen sind vielversprechend: kleine Klassen – nur 14 Schülerinnen und Schüler, dieselben Bildungspläne und dieselben Schulabschlüsse wie alle Stadtteilschulen bis Jahrgang 10, sehr gute Lernbedingungen durch moderne Lehrmittelausstattung und beste Raumakustik, kreatives pädagogisches Konzept im Rahmen des Hamburger Kulturschulprogrammes sowie eine win-win-Situation im Bereich des sozialen Lernens für alle Beteiligten.
Verwirklicht wird dieses Modell in der Elbschule – Bildungszentrum Hören und Kommunikation. Hier werden zurzeit über 200 Schülerinnen und Schüler in 27 Klassen unterrichtet. Zum Kollegium gehören mehr als 80 Lehrerinnen und Lehrer sowie 14 Sozialpädagoginnen und Erzieherinnen.

Weitere Informationen über folgende links:

eitner


Johannes Eitner
Schulleiter
040 – 428 485-0
Johannes.Eitner@bsb.hamburg.de