Beratung und Unterstützung Hörgeschädigter an berufsbildenden Schulen

 

Das BZBS – BUZ ist eine Einrichtung des Hamburger Instituts für berufliche Bildung (HIBB) und der Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB).

Wir beraten und unterstützen

  • schwerhörige
  • gehörlose
    und auch sehbehinderte, blinde und körperbehinderte junge Menschen während ihrer beruflichen Ausbildung.

Für Ausbildungsbetriebe und berufliche Schulen sind wir Ansprechpartner.

Wir sind ein engagiertes Team von Berufsschullehrern,
Sonderpädagogen und Psychologen und haben viel Erfahrung mit den Bedürfnissen unserer jungen Klienten. Seit der Gründung des BUZ im Jahr 1996 haben mit unserer Unterstützung viele hundert junge Leute erfolgreich den Einstieg in das Berufsleben geschafft.

 

Unsere Angebote in der Berufsschule:

  • Wir informieren über die Behinderung und ihre Auswirkungen.
  • Wir stellen technische Hilfsmittel (FM-Anlagen) zur Verfügung.
  • Wir beraten die Lehrer bei der Planung und Gestaltung des gemeinsamen Unterrichts hörender und hörgeschädigter Schüler.
  • Wir beraten und unterstützen bei der Erstellung von textoptimiertem Unterrichtsmaterial in Einfacher Sprache.
  • Wir vermitteln Fachkräfte von außen (z.B. Gebärdensprach-Dolmetscher, Schriftdolmetscher, Förderlehrer).
  • Wir unterstützen bei Antrag und Durchführung von Maßnahmen zum Nachteilsausgleich bei Zwischen- und Abschlussprüfungen (z.B. Textoptimierung, Zeitverlängerung, Gebärdensprachdolmetscher).
  • Wir unterstützen bei Problemen mit der Kommunikation.
  • Wir unterstützen bei der Lösung von sozialen und psychischen Problemen.

Das Team des BZBS – BUZ steht während der gesamten Berufsschulzeit für Beratung und Unterstützung zur Verfügung.

 

 Unsere Angebote im Ausbildungsbetrieb:

  • Wir informieren über die Behinderung und ihre Auswirkungen.
  • Wir beraten und unterstützen bei der barrierefreien Gestaltung des Arbeitsplatzes.
  • Wir beraten und unterstützen bei der Beantragung von Fördermitteln.
  • Wir vermitteln Fachkräfte von außen
    (z.B. Gebärdensprachdolmetscher, Schriftdolmetscher, Förderlehrer).
  • Wir unterstützen bei Antrag und Durchführung von Maßnahmen zum Nachteilsausgleich bei Zwischen- und Abschlussprüfungen (z.B. Textoptimierung, Zeitverlängerung, Gebärdensprachdolmetscher).
  • Wir beraten bei der praktischen Durchführung der Ausbildung.
  • Wir unterstützen bei Problemen mit der Kommunikation.
  • Wir unterstützen bei der Lösung von sozialen und psychischen Problemen.

Das Team des BZBS – BUZ steht während der gesamten Ausbildung für Beratung und Unterstützung zur Verfügung.

Wir laden Sie herzlich ein:
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen. Wir haben auch für Sie wertvolle Hilfestellungen auf dem Weg zu einer erfolgreichen Berufsausbildung.

 

 

 

Karin Perwo-Aßmann

 

 

 

Kathrin Jacobsen-Nels

  • Beraterin für Hörgeschädigte
  • Lehrerin für Schwerhörige und Gehörlose
  • Gebärdensprachdolmetscherin

Kontakt:
perwo-assmann@buz-hamburg.de

  • Beraterin für Hörgeschädigte
  • Lehrerin für Schwerhörige und Gehörlose


Kontakt
:
kathrin.jacobsen-nels@bzhk.hamburg.de

 

Nützliche Links: